Vorteile des Aufbaugymnasiums

Eine starke Schulgemeinschaft

Gemeinsamer Neustart 
am Gymnasium

Das war das Schuljahr 2019/20

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Freunde der UNESCO-Schule, 

was für ein turbulentes Schuljahr nun zu zu Ende geht!  Es lässt sich kaum überblicken, wie viel Unerwartetes aber auch Überraschendes und Positives in diesem Schuljahr geschehen ist.

Direkt zu Beginn des Schuljahres kamen Schüler und Lehrer der UNESCO-Schule auf der Arche Noah zusammen: Beim jährlich stattfindenden Stadtfest der Arche Noah gestalteten sie ein Schulzelt auf dem Kennedyplatz und zeigten, für welche Ziele und Werte unsere Schule einsteht. 

Gerne erinnern wir uns zurück an das großartige Benefizkonzert im Oktober. Über 150 Gäste kamen in die Aula unserer Schule um Musik zu hören und Gutes zu tun. Im Zentrum des Abends standen Flötenquartette von W. A. Mozart und ein gemeinsamer Austausch über die Rolle von Kultur und Musik in Schule und Gesellschaft.

Das Ende des Schuljahrs steht traditionell im Geiste der Abiturverleihung: 59 Abiturienten erhielten unter freiem Himmel ihre Abiturzeugnisse (unter Anderem die Bestnote von 1,0 eines syrischen Schülers). Schulleiterin Silvia Lichtenstein nahm während der Veranstaltung noch einmal Bezug zu den Herausforderungen der letzten Monate: „Was nehmen wir Positives aus dieser Zeit mit? Flexibilität und einen offenen Geist, Raum für neue Ideen und Bescheidenheit.“ Stufenleiter Thorsten Omlor rät den Abiturienten, dankbar auf die Schulzeit und voller Vorfreude auf die kommenden Jahre zu blicken: „Das Beste kommt erst noch und liegt vor euch!“ 

Im diesem Sinne der Zuversicht wünschen wir allen Abiturienten viel Erfolg und Erfüllung auf ihren kommenden Wegen und allen Schülern, Eltern und Lehrern der UNESCO-Schule einen guten Start in die Ferien, sowie eine erholsame unterrichtsfreie Zeit. 
 
Wir sehen uns mit neuer Energie am 12. August wieder! 

Neues aus dem Schulleben

Zwischen Kunst und Quarantäne

19.05.2020

Kreativität mit einer Prise Humor: Schülerinnen und Schüler der EF stellen in der eigenen Wohnung bekannte Werke der Kunstgeschichte nach, und zwar ausschließlich mit Material und Dingen, die ihnen zu Hause zur Verfügung stehen.

Zwischen Kunst 
und Quarantäne

So schütze ich mich vor Corona

17.06.2020

Mit Maske, Handschuhen und Kochtopf - Schülerinnen und Schüler der EF zeigen außergewöhnliche, lustige oder übertriebene Corona-Verkleidungen. Bleibt zu raten, wer sich hinter der Kostümierung verbirgt!

Zur Galerie

Kooperationen und Partner

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account