Musik genießen und Gutes tun

Musik genießen und Gutes tun

Über 150 Gäste kamen am 2. Oktober zu einem Benefizkonzert an die UNESCO-Schule. Im Zentrum des Abends standen Flötenquartette von W. A. Mozart und ein gemeinsamer Austausch über die Rolle von Kultur und Musik in Schule und Gesellschaft.
 

Eine Stadt lebt vom Engagement der Menschen. Abende wie heute tragen dazu bei, dass unsere Stadt lebens- und liebenswert ist.“

Mit diesen Worten hob Bürgermeister Britz zu Beginn des Abends die Bedeutung von Musik und Kultur hervor. Schulen kommt hierbei eine besondere Verantwortung zu. In ihrer täglichen Arbeit leisten sie einen großen Beitrag zur Erziehung zu Frieden, Toleranz und Respekt.

Hierbei spielt auch Musik eine entscheidende Rolle: „Kultur macht stark und entfaltet friedensstiftende Kraft“, so Dr. Claudia Edeling vom Freundeskreis Theater und Philharmonie.
Seit Jahren kooperiert die UNESCO-Schule deshalb bereits mit dem Freundeskreis Theater und Philharmonie um Schülerinnen und Schülern intensive Einblicke in die Welt von Kultur und Musik zu geben.

Alle Spenden des Benefizkonzertes dienen der Förderung der musischen und pädagogischen Arbeit der UNESCO-Schule.
Seit über 50 Jahren setzt sich die Schulgemeinschaft für eine Erziehung zu Frieden, Toleranz und Respekt ein.


Einen Eindruck hiervon bietet auch der kommende Menschenrechtstag im Dezember, zu dem alle interessierten Gäste herzlich eingeladen sind.

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account